Zum Tode von Werner Junghans


Werner Junghans ist am  9. Februar 2018 gestorben. Er war seit 1951 Mitglied unseres Vereins und immer von 

 

 

ganzem Herzen Turner. Er war Trainer der Mädchen- und der Männerriege, im Vorstand der Abteilung Turnen und immer verlässlich da, wenn jemand gebraucht wurde.

 

Ich habe ihn erst spät kennengelernt, als er schon Rentner war und schon längst nicht mehr in der Halle stand. Aber bei meinen Besuchen glänzten seine Augen, wenn er erzählte, von „früheren Zeiten“!

 

Vom Turnen im Tanzsaal im Gasthaus „Peter“, wenn der Barren erst von der Bühne getragen werden musste, von der ersten „Büdericher Turnhalle“  in der Grundschule auf der Witzfeldstraße, von der Mädchenriege, die er trainierte oder von den Turnfesten, die er besuchte.

 

Erzählt hat er gerne von den alten Zeiten, aber er war auch im „Hier und Jetzt“. Er war immer informiert über den Verein und die Abteilung. Er war ein fröhlicher Mensch, ein guter Gastgeber und manchmal blitzte der schelmische kleine Junge durch, der er bestimmt einmal gewesen war.

 

Jetzt habe ich bemerkt, wie viele Menschen im Verein gute und schöne Erinnerungen an ihn haben und nicht nur unter seinen Freunden von "damals".

 

Wie schön, habe ich bei mir gedacht, so in den Gedanken der Menschen weiter zu leben.

 

Auf Wiedersehen, lieber Werner!

 

Heidi Hofbauer